Oekumenische Treffen: Global
Oekumenische Treffen: Weltregional und national
Oekumenische Treffen: Basisbewegung
UN Konferenzen
NGO Begleitkonferenzen
Bibliographie
House of Studies
Kunstgalerie
Home
   

12. Der Wert von Information für Umweltbewußtsein und -engagement - 12.1. Zusammenhänge


(1) Überall, wo es um gemeinsame Angelegenheiten in einer Gesellschaft geht, ist ein freimütiger und ehrlicher Meinungsaustausch notwendig. Um diesen Meinungsaustausch durchführen zu können, sind Informationen unabdingbar. Es fehlt in der DDR eine Öffentlichkeit, in der die Probleme der Gesellschaft von Politikern, Fachleuten und Betroffenen ehrlich besprochen werden können (vgl. 3 - Gerechtigkeit in der DDR).
Dieses Defizit wird auch im Bereich der Informationen über Umweltprobleme unseres Landes deutlich. Dadurch wird die Bildung eines Umweltbewußtseins in allen Bereichen der Gesellschaft stark behindert. Umweltbewußtsein beinhaltet die Anerkennung der natürlichen Umwelt als einen Bereich, für den wir verantwortlich sind. Es begreift den Zusammenhang zwischen individuellem beziehungsweise gesellschaftlichem Tun und dessen Folgen für die Umwelt, besonders auch im Blick auf die folgenden Generationen.

(2) Voraussetzungen für die Entwicklung eines hohen Umweltbewußseins und -engagements ist eine verstärkte und verbesserte Wissensvermittlung in allen gesellschaftlichen Bereichen und Bildungsstätten. Neben einer theoretischen Vermittlung von Naturkenntnissen, bei der auch die Zusammenhänge zwischen Ökologie und Ökonomie (vgl. 10- Ökologie / Ökonomie) und die Folgen unserer Lebensweise eine Rolle spielen müssen, ist eine erlebnisorientierte und sinnliche Wahrnehmung der Natur dringend notwendig. Dies ist nötig, weil immer weniger Menschen unmittelbaren und häufigen Naturkontakt haben.
Umweltbewußtsein und -engagement wachsen nur, wenn die Öffentlichkeit ausreichend und solide über ökologische Fragen informiert wird.
Dazu gehören Informationen über:

  • akute ökologische Problemen, über die Höhe der Belastung und den Stand der fortschreitenden Umweltzerstörung in unserer unmittelbaren Umgebung und weltweit,
  • Möglichkeiten und Maßnahmen zur Beseitigung oder Verringerung von Umweltbelastungen und die dabei auftretenden Probleme,
  • positive Erfahrungen und Beispiele der Problembewältigung bei uns und in anderen Ländern.

weiter


powered by <wdss>

Sitemap | Druckversion | nach oben^


© 2017 by Stiftung Oekumene | eMail: ecunet@t-online.de