Oekumenische Treffen: Global
Oekumenische Treffen: Weltregional und national
Oekumenische Treffen: Basisbewegung
UN Konferenzen
NGO Begleitkonferenzen
Bibliographie
House of Studies
Kunstgalerie
Home
   

Guanabara Bay - Gemeinsames Erbe der Menschheit


1. Die Ausrottung der nativen Bevölkerung der Tupi Guarani, die in Harmonie mit der Natur an den Küsten und auf den Inseln der Guanabara-Bucht lebten, und die Vernichtung der Wale, die dort ihren Lebensraum hatten, bedeuten eine historische Schuld und Verpflichtung für die menschliche Gemeinschaft.

2. Die Abholzung der Pau-Brasilhölzer an den Küsten und auf den Inseln der Guanabara-Bucht führte zu zunehmender Sedimentation der Böden.

3. Die Armut der an ihren Ufern lebenden Menschen und die Umweltzerstörungen sind die Folge eines unmenschlichen Entwicklungsmodells, das den Entwicklungsländern aufgezwungen wurde und das die Menschen der Erde, zusammengetroffen auf der "`92 Global Forum" zu verändern wünschen.

4. Das zentrale Ziel der UNCED-Konferenz und des Globalen Forum ist es, Verpflichtungen einzugehen, um gemeinschaftlich das Umweltbewußtsein der Menschheit zu verändern, in Hinsicht auf eine ökologisch dauerhafte und sozial gerechte Entwicklung.

5. Wir, die Unterzeichnenden, beschließen, daß die Guanabara-Bucht und ihre Umgebung als Menschheitserbe deklariert wird.


weiter


powered by <wdss>

Sitemap | Druckversion | nach oben^


© 2017 by Stiftung Oekumene | eMail: ecunet@t-online.de